Weihnachtartikel

Wichtiger Hinweis an alle: Die angebotenen Weihnachtsartikel sind in ihrer Menge eng begrenzt ! Vor Monaten haben wir es bestelllt. Wer also davon bestimmte Dinge unbedingt zu Weihnachten haben will, sollte sich diese rechtzeitig kaufen und zuhause lagern. Denn im Laden gilt: was weg ist, ist weg !!!

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Sortimentsveränderung

Milchprodukte von der Ziege: Und natürlich werden auch dieses Jahr, die werdenden Ziegenmütter, demnächst keine Milch mehr geben. Erst nach der Geburt der neuen Zicklein, im nächsten Frühling, sprudelt diese Quelle wieder. Daher werden die Ziegenmilchprodukte jetzt so langsam weniger werden. Zuerst machen die kleineren Lieferanten wie Rehder Pause. Später verengt sich auch das Sortiment vom Großhandel zusehends. Im März / April geht es dann wieder los.

Gemüse von Gut Rosenkranz: Leider geht dieses super tolle Gemüse nun dem Ende seiner Erntesaison entgegen. Das Angebot verengt sich zusehends. Irgendwann versiegt es ganz und uns bleibt nur die Vorfreude aufs nächste Frühjahr.

Wintersortiment: Damit hier nicht nur von bevorstehenden Einschränkungen die Rede ist, wollen wir auf die Sonderartikel hinweisen, die wir nur in der kalten Jahreszeit anbieten. So gibt es auch in diesem Jahr wieder unsere schönen und mollig warmen Schaffelle und die beliebten Wollsocken. Es gibt auch wieder Filzeinleger für die Schuhe. Ja, auch die von Kathrin (Filzich) bekommen ihren angestammten Platz, am Baum auf dem Tresen. Außerdem steht das wunderbare und meist herrlich süße Weihnachtssortiment schon im Laden. Nicht zu vergessen, das Getränkesortiment erweitert sich um diverse Heißgetränke, wie z.B. Punsch oder heißer Apfel. Und die Liste für das Weihnachtsgeflügel liegt auch schon bereit.

Ganz neu werden wir diesmal, biologisch zertifizierte Weihnachtsbäume anbieten. Sie werden kurz vor den Feiertagen angeliefert. Das ist ein Novum, nun können also mit gutem Gewissen auch Kekse in den Baum gehängt werden.

Packeis: Im Winterhalbjahr haben wir die kleine Eistruhe eingemottet. Das Eis am Stiel liegt ab sofort wieder in der großen Truhe, hinten bei den Getränken. Viktor von Packeis hat uns neue Eiskreationen zur kalten Jahreszeit versprochen. Sie werden demnächst bei uns zu finden sein.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Sommerpause

Zum Anfang der großen Schulferien, werden wir vom 24. Juli bis zum 9. August ebenfalls eine Sommerpause einlegen. Wie immer werden wir diese Zeit u.a. fürs Renovieren nutzen.

 

Euer BioHof Team wünscht euch einen wunderschönen Sommer !

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Wünsche von uns an euch

Parken beim Einkauf: Kurz und knapp: parkt BITTE auf unseren 2 markierten Parkplätzen ( 2 nicht 3) !!! Sollte es nicht gehen, parkt in der Wörthstraße, hier ist tagsüber eigentlich immer was frei. Vor den Garagen unserer Nachbarn solltet ihre nicht parken. Nein, auch nicht kurz ! Wir wollen keine genervten Nachbarn, schon gar nicht welche, die auch noch im Recht sind. Den Tipp, euch auf die hinteren Sky-
Parkplätze zu stellen darf ich euch nicht geben, es sind ja nicht unsere ! Solltest ihr jedoch trotzdem dort stehen, denkt dran, der Sky-Parkplatz wird seit kurzem von einer privaten Firma täglich kontrolliert (siehe Schilder). Legt lieber eine Parkscheibe ins Fenster, ansonsten drohen Parkstrafgebühren von 30,- € (ja, dreißig Euro !).

Pfand: Gerne könnt ihr die Pfandflaschen, die ihr bei uns gekauft habt hier abgeben. Leider können wir nicht Flaschen entgegen nehmen, die nicht im BioHof-Sortiment sind. Das geht nicht, da wir beim Großhandel nicht einzelne Flaschen, sondern immer nur ganze Kisten, also Kisten voll mit Leergut, abgeben können. In der Leergutstation sind über jeder Reihe Schilder angebracht. Sie zeigen den Wert einer Flasche und der einer Kiste an. Ihr müsst nur die Menge zählen und aufschreiben, das Ausrechnen macht dann die Kasse. Am einfachsten wird es an der Kasse, wenn ihr immer alles Leergut aufschreibt. Beim Kauf von neuen Getränken berechnet die Kasse automatisch den Pfand mit, deshalb ist es einfacher beides ganz zu trennen. Einmal alles Leergut und dann einmal der gesamte Einkauf.

Vorbesteller: Wir haben eigentlich ein recht umfangreiches Sortiment, das finden wir zumindest. Trotzdem gibt es ́ne Menge, was wir nicht haben. Wer von euch also den 9. Ketchup oder die 17. Nudelsorte haben will, kann dieses – sofern unser Großhandel es hat – mit einer Sonderbestellung, extra für sich bestellen. Wichtig ist, es kann nur bestellt werden, was unser Großhandel hat und zwar nur als ganze Verpackungseinheit (meistens 6 Stück). In der Regel dauert es 1 Woche bis es kommt. Kann aber auch länger dauern. Beim Fleisch, besonders beim Geflügel dauert es immer länger, hier sollten die Wünsche 10 bis 14 Tage im Voraus geäußert werden. Wir nehmen die Bestellungen nur direkt und persönlich am Tresen an. Nicht per Telefon und nicht per Mail ! Auch wenn dies für euch praktischer wäre, für uns ist es das nicht. Eine Ausnahme gilt nur für Brot, dieses kann auch telefonisch zurückgelegt werden. Und der Umfang der Vorbestellungen muss gering bleiben und auch nicht jede Woche dies oder das ! Es ist ein Sonderservice von uns, der nicht viel unserer Zeit beanspruchen darf. Wir sind auch so ganz gut ausgelastet.

Kassenablauf: Ja, hier ist es eng und wir haben kein Laufband. Umso mehr ist es wichtig, das wir alle zusammen für eine übersichtliche Situation sorgen. Das beginnt am Anfang, bitte kauft mit unseren Einkaufskörben ein. Packt nicht gleich eure eigenen Körbe uns schon gar nicht den eigenen Rucksack voll. Wir wollen an der Kasse grundsätzlich alles sehen können. Wer mehr als ́ne handvoll Dinge kauft, sollte am Besten einen gesonderten Korb für die selbst abgewogene und einen für die fertig abgepackte Ware nehmen. Dieser Laden gründet sich auf Vertrauen. Deshalb sehen und fragen wir an der Kasse nach, denn wir wissen ja; dass im Korb übersehene Waren (unter dem Salat oder so) nur ausversehen nicht zum Scannen bereit gelegt wurde. Es muss nicht restlos alles Gemüse aus dem Korb und auf den Tresen gelegt werden. Nur so viel sollte ausgepackt werden dass gut zu sehen ist, das nichts anderes mehr dort liegt.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen