Milchprodukte direkt vom Bauern

Die Milch und die Sahne in den braunen Flaschen wird uns schon von Anfang an, vom Hof Rzehak bei Schinkel geliefert. Dieser Hof hat nicht nur Kühe, sondern sogar seine eigene kleine Meierei. Das ist etwas ganz Besonderes, das gibt es fast gar nicht mehr. Wir können uns also glücklich schätzen, das wir so etwas haben. Das gilt insbesondere, da wir das große Glück haben sogar Vorzugsmilch von ihnen bekommen zu können. Höfe, die Vorzugsmilch verkaufen, müssen extrem hohe Hygienestandards einhalten. U.a. wird die Milch jeder einzelnen Kuh auf die Einhaltung der Keimzahlen überprüft. Da uns diese Fragen oft gestellt wurden, folgt eine kurze Begriffserklärung: Vorzugsmilch ist Rohmilch, also Milch die nicht bearbeitet oder sonst wie verändert wurde. Diese Milch ist original so, wie sie die Kuh verlassen hat, nur gekühlt, sonst Nix. Wir haben hier also, im besten Sinne der Bedeutung, noch ein Lebensmittel. Die Vollmilch und die fettarme Milch von Rzehak wird nur pasteurisiert, also kurz wärmebehandelt um Keime abzutöten. Sie wird nicht homogenisiert, also nicht mit hohem Druck durch Düsen gepresst um die Fettflöckchen in winzige Fettkügelchen zu zerkleinern. Daher verteilt sich das Milchfett eben nicht gleichmäßig, sondern schwimmt mit der Zeit auf und kann als Sahne abgeschöpft werden. Dadurch ist eine weitgehend natürliche Verdauung der Milch möglich. Bei der gängigen homogenisierten Milch, sind die Fettkügelchen so winzig klein, dass sie z.T. ungehindert die Darmwand passieren können. Somit hat unser Körper nicht die Wahl, ob und wie viel er gerne aufnehmen bzw. einfach durchrauschen lassen will.Im Laden bieten wir auch die Milch vom Großhandel im Tetrapack an. Diese Milch ist Homogenisiert und Pasteurisiert. Sie ist von uns eigentlich nur als Ergänzung gedacht gewesen, falls die echte Milch von Rzehak mal alle ist. Diese Tetrapackmilch wird nach einem neuerem Verfahren behandelt, welches höhere Wärme einsetzt. Dadurch wird sie zu einer länger haltbaren Milch, fast wie die UHT-Milch. Sie ist also keine echte Frischmilch, auch, wenn Kartonaufdruck was anderes suggeriert. Die längere Haltbarkeit wird unserer Meinung nach teuer erkauft. Diese Milch ist also schon weit weg vom Ursprung und kann eigentlich nur noch als Nahrungsmittel und nicht mehr als Lebensmittel bezeichnet werden. Allerdings gehen die Meinungen über dieses Thema weit auseinander, jede und jeder möge sich da auch selber schlau machen und eine eigene Meinung bilden.